Wir bitten um Verständnis, dass es aufgrund sehr hohem Bestellaufkommen z.Zt. zu längeren Lieferzeiten als üblich kommt ♥️

Mangoldsamen (+Spinat + Rote Rüben) 

Mangold-, Spinat- und Rote-Rübensamen: Kompakte, nährstoffreiche Samen für einfachen Heimanbau. Vielseitig in der Küche, perfekt für Selbstversorger. Erleben Sie frische Ernten!

Wie baue ich erfolgreich Mangold im Garten an: Tipps und Tricks?


  1. Wählen Sie den richtigen Standort: Mangold bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort mit gut durchlässigem Boden. Vermeiden Sie feuchte und schattige Bereiche.

  2. Bodenvorbereitung: Bevor Sie Mangold pflanzen, sollten Sie den Boden gut vorbereiten. Entfernen Sie Unkraut und Steine und lockern Sie den Boden auf. Fügen Sie Kompost oder Dünger hinzu, um die Nährstoffversorgung zu verbessern.

  3. Pflanzzeitpunkt: Der beste Zeitpunkt für die Aussaat von Mangold ist im Frühjahr oder Herbst. Die Aussaat sollte etwa 2-3 Wochen vor dem letzten Frost erfolgen.

  4. Pflanzabstand: Achten Sie darauf, dass Sie den Mangold in ausreichendem Abstand zueinander pflanzen. Der Abstand sollte etwa 30-40 cm betragen, um eine optimale Entwicklung zu gewährleisten.

  5. Bewässerung: Mangold benötigt regelmäßige Bewässerung, um gesund zu bleiben. Achten Sie darauf, dass der Boden immer feucht, aber nicht zu nass ist. Gießen Sie den Mangold tief, um sicherzustellen, dass das Wasser bis zu den Wurzeln gelangt. Vermeiden Sie es, den Mangold von oben zu bewässern, da dies zu Pilzinfektionen führen kann.


  6. Wie baue ich erfolgreich Spinat im Garten an: Tipps und Tricks?

    1. Wähle den richtigen Standort: Spinat bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Wähle einen Bereich in deinem Garten, der mindestens 4-6 Stunden direktes Sonnenlicht pro Tag erhält. Stelle sicher, dass der Boden gut drainiert ist, da überschüssiges Wasser die Spinatpflanzen schädigen kann.

    2. Bodenvorbereitung: Bevor du Spinat aussäst, bereite den Boden gründlich vor. Entferne Unkraut und Steine und lockere den Boden mit einer Gartenharke auf. Spinat gedeiht am besten in einem leicht sauren Boden mit einem pH-Wert zwischen 6,0 und 7,0. Wenn dein Boden zu sauer ist, kannst du Kalk hinzufügen, um den pH-Wert anzuheben.

    3. Richtige Aussaat: Spinat kann entweder direkt im Garten oder in Töpfen angebaut werden. Säe die Samen etwa 1 cm tief und in Reihen mit einem Abstand von etwa 30 cm. Du kannst auch mehrere Reihen anlegen, indem du sie etwa 30 cm voneinander entfernt säst. Bedecke die Samen mit Erde und drücke sie leicht an. Achte darauf, dass du genug Platz für das Wachstum der Spinatpflanzen lässt.

    4. Regelmäßige Bewässerung: Spinat benötigt regelmäßige Bewässerung, um gut zu gedeihen. Halte den Boden stets feucht, aber nicht durchnässt. Vermeide es, den Spinat mit Wasser zu besprühen, um Pilzkrankheiten zu vermeiden. Gieße stattdessen direkt am Boden, um das Laub trocken zu halten.

    5. Erntezeitpunkt: Spinat wächst relativ schnell, und die Ernte kann etwa 4-6 Wochen nach der Aussaat beginnen. Ernte die äußeren Blätter, wenn sie eine anständige Größe erreicht haben. Du kannst sie kontinuierlich ernten, während neue Blätter nachwachsen. Achte darauf, den Spinat vor dem Aufblühen zu ernten, da die Blätter nach dem Aufblühen bitter werden können.

    Beachte diese Tipps und Tricks, und du solltest erfolgreich Spinat in deinem Garten anbauen können! Viel Spaß beim Gärtnern!


    Wie baue ich erfolgreich rote Rüben im Garten an: Tipps und Tricks?


    1. Standortwahl: Wähle einen sonnigen Standort für den Anbau von roten Rüben. Sie benötigen mindestens 6-8 Stunden direktes Sonnenlicht pro Tag. Stelle sicher, dass der Boden gut durchlässig ist, da Rüben keine Staunässe vertragen. Wenn der Boden lehmig oder schwer ist, kannst du ihn mit Kompost oder Sand verbessern, um die Drainage zu erhöhen.

    2. Bodenvorbereitung: Bevor du rote Rüben säst, bereite den Boden vor, indem du Unkraut entfernst und den Boden auflockertest. Rüben bevorzugen einen neutralen pH-Wert zwischen 6,0 und 7,5. Du kannst den pH-Wert des Bodens mit einem Testkit überprüfen und gegebenenfalls mit Kompost oder Kalk anpassen.

    3. Aussaat und Abstand: Säe die Rübensamen direkt in den Gartenboden. Die optimale Zeit für die Aussaat ist im Frühjahr, wenn der Boden aufgetaut ist und keine Frostgefahr mehr besteht. Säe die Samen etwa 2,5 cm tief und lasse einen Abstand von etwa 5-10 cm zwischen den Samen, um genügend Platz für das Wachstum der Rüben zu gewährleisten. Spätere Ausdünnungen können erforderlich sein, um den Pflanzen ausreichend Platz zum Wachsen zu geben.

    4. Regelmäßige Bewässerung: Rote Rüben benötigen eine gleichmäßige Bewässerung, um gesund zu wachsen. Halte den Boden während der gesamten Wachstumsperiode feucht, aber vermeide Staunässe. Achte darauf, die Rübenpflanzen gleichmäßig zu gießen, um eine ungleichmäßige Größe oder Rissbildung der Rüben zu verhindern.

    5. Erntezeitpunkt: Rote Rüben können in der Regel 8-10 Wochen nach der Aussaat geerntet werden, abhängig von der Sorte und den Wachstumsbedingungen. Du kannst die Rüben ernten, wenn sie etwa die Größe eines Golfballs erreicht haben. Um die Rüben zu ernten, lockere den Boden rund um die Rüben mit einer Grabegabel und ziehe sie vorsichtig heraus. Entferne das Laub, lasse jedoch etwa 2,5 cm davon an der Rübe, um das Austrocknen zu verhindern.

    Beherzige diese Tipps und Tricks, und du wirst erfolgreich rote Rüben in deinem Garten anbauen können! Viel Erfolg und genieße die frischen Rüben aus deinem eigenen Anbau!